deutsche version  English version
Kamera-Fernbedienung
per Notebook über WiFi
Software

Camera RC

Camera RC ist ein Programm zur Fernsteuerung von Sony-Kameras mit einem Notebook über WLAN mittels WiFi-Protokoll. Man kann ähnliche Programme von Sonys Internet-Seiten herunterladen. Aber das erste (PlayMemories Mobile) läuft nur auf Smartphones und nicht auf PCs, und das zweite (Imaging Edge) braucht eine USB-Kabelverbindung. Das USB-Programm kann inzwischen auch das Live-Bild darstellen, was zum Zeitpunkt meiner Programmentwicklung aber noch nicht möglich war. Hauptsächlich dieses Manko des fehlenden Live-Bildes veranlaßte mich, die Software zu entwickeln.

Das Programm basiert auf Sonys Camera Remote API, das für einige hochpreisige Sony-Kameras verfügbar ist. Möglicherweise läuft die Software mit allen diesen Modellen - ich konnte sie aber nur mit meiner Alpha 7 II, einer Alpha 7 und einer HX60 testen, wobei mit den beiden letzteren nicht alles wie erwartet funktionierte. Ein Anwender berichtete erfolgreichen Betrieb mit seiner Alpha 7 S II.

Das Programm ist in Java geschrieben und konnte erfolgreich unter Windows, Linux und macOS getestet werden. Auf der Kamera muß Sonys "Camera App" Smart Remote Control in der neuesten Version gestartet werden; Einzelheiten finden sich im Handbuch.

Aktueller Leistungsumfang

  • "Live View" des Kamerabildes.
  • Einstellung von Verschlußzeit, Blende, ISO-Wert und allen Parametern, die Sonys Programmierschnittstelle erlaubt.
  • Wahl des Fokus-Punkts für den Autofokus der Kamera.
  • Unter Verwendung des Autofokus Erstellen von Fokusreihen (zur nachträglichen Vergrößerung der Schärfentiefe).
  • Rotation des Live-Bildes für Hochformat-Aufnahmen usw.
  • Auslösen der Kamera (Einzelbild, Serienbilder und Film).
  • Zoomen (digital und optisch, falls in der Kamera verfügbar).
  • Selbstauslöser und Timer.
  • Einblenden von diversen Gitterlinienmustern.
  • Echtzeit-Histogramm.
  • Übertragen der Dateien von der Kamera zum PC.
  • Keine Installation notwendig, entpacken der ZIP-Datei genügt (sofern eine aktuelle Java-Laufzeitumgebung vorhanden ist).
  • Benutzeroberfläche in deutsch und englisch, Handbuch derzeit nur englisch.

Bildschirmfotos

Die Standardansicht der Benutzeroberfläche erlaubt die Veränderung der wichtigsten Aufnahmeparameter (Blende, Verschlußzeit, Empfindlichkeit) und natürlich das Auslösen der Kamera:

Camera-RC-Benutzeroberfläche

Weitere Kameraeinstellungen lassen sich in einem separaten Fenster verändern:

Kameraeinstellungen

Falls in der Kamera verfügbar, ist auch digitales und optisches Zoomen möglich:

Zoomen

Ein spezieller Timer-Dialog erlaubt das zeitgesteuerte, automatische Auslösen der Kamera deutlich detaillierter als der in die Kamera eingebaute Selbstauslöser:

Selbstauslöser

Der Fokusreihen-Dialog dient zur Erzeugung von Bildsequenzen mit unterschiedlicher Entfernungseinstellung:

Fokusreihe Leider kann man mit der Sony-Programmierschnittstelle den Fokus nicht direkt vorgeben, daher wird in diesem Modus vor jeder Aufnahme der Autofokuspunkt auf der durch die beiden Fokuspositionen definierten Linie entsprechend verschoben.

Das Histogramm (im Live-Bild in Echtzeit) ermöglicht die Beurteilung der Belichtung:

Histogramm

Und schließlich kann man die Dateien von der Kamera auch auf die Festplatte des Notebooks übertragen:

Übertragen von Dateien

Download

Datei
GrößeBeschreibungVersionPlattform
CameraRC_160_Setup.exe 2682 kB Camera RC für Sony-Remote-API-Kameras,
Java-Binary mit Windows-Installer
1.6.0 Windows mit
JRE 1.8.0 oder neuer
CameraRC_160.zip
3221 kB Camera RC für Sony-Remote-API-Kameras,
Java-Binary ohne Installer
1.6.0 JRE 1.8.0 oder neuer

Achtung: Um Camera RC verwenden zu können, benötigen Sie das Java Runtime Environment. Man kann es bei www.java.com herunterladen (ca. 50 MB).

Änderungsliste

3. Januar 2021, Version 1.6.0:
  • Die Kreuze bei Fokusreihen wurden vom Live-View-Fenster nicht entfernt, wenn man den Focus Bracketing-Dialog mit Cancel verließ.
  • Das Erscheinungsbild, das man im Programm-Einstellungen-Dialog einstellen kann, wurde beim Beenden des Programms nicht gespeichert.
  • Das Erscheinungsbild wurde von Camera RC beim Start immer aktiv auf die Systemvorgabe gesetzt. Daher wurde die Java-VM-Option swing.defaultlaf ignoriert.
  • Im Handbuch kleinere Korrekturen und neues Kapitel 14, das die Verwendung der Java-VM-Option swing.defaultlaf erläutert.
13. April 2020, Version 1.5.0:
  • Man kann jetzt Fokusreihen erzeugen, indem der Autofokuspunkt automatisch auf einer vom Benutzer definierten Linie entlanggeführt wird.
6. Januar 2020, Version 1.4.0:
  • Zoomen wird unterstützt.
  • Das Programm stürzte ab, wenn man versuchte, Dateien zu transferieren, aber die Kamera nicht in einem der erlaubten Modi war.
  • Bessere Behandlung von Funktionen, die zwar in Sonys Programmierschnittstelle vorhanden sind, aber nicht vom Kamera-Modell unterstützt werden.
26. Mai 2019, Version 1.3.0:
  • Die "Bulb"-Verschlußzeit für Langzeitaufnahmen wird jetzt unterstützt.
  • Die Behandlung der anderen langen Verschlußzeiten ist verbessert; z. B. wird der Live-View jetzt nach einer Langzeitaufnahme automatisch wieder aktiviert und der Selbstauslöser-Dialog arbeitet jetzt auch mit den langen Verschlußzeiten wie erwartet.
  • Einige kleinere Fehlerkorrekturen im Dateiübertragung- und Selbstauslöser-Dialog.
20. Januar 2019, Version 1.2.0:
  • Die Benutzeroberfläche ist jetzt auch in deutsch vorhanden.
  • Das Erscheinungsbild ("Look and feel") der Benutzeroberfläche kann verändert werden.
  • Diese und einige andere Einstellungen können in einem eigenen Einstellungen-Dialog angepaßt werden.
  • Alle Dialoge haben jetzt Hilfe-Knöpfe, die das Handbuch an der richtigen Stelle öffnen.
  • Die Kamera kann jetzt mit der linken Maustaste ausgelöst werden, sofern der Mauszeiger über dem Live-View- oder dem zuletzt aufgenommenen Bild steht. Das ist mit einer drahtlosen Maus nützlich, da die Maus auf diese Weise als preiswerter Fernauslöser dienen kann.
  • Das zuletzt aufgenommene Bild wird jetzt auch übertragen, wenn die Kamera mit ihrem eigenen Auslöser statt über die Software ausgelöst wird.
15. Dezember 2018, Version 1.1.0:
  • Gitterlinien in verschiedenen Formaten können über das Live-Bild und das zuletzt aufgenommene Bild gelegt werden.
  • Ein Histogramm kann angezeigt werden.
30. Oktober 2018, Version 1.0.0:
  • Es gibt einen neuen Dialog Transfer Files, mit dem man die Dateien von der Kamera auf den PC übertragen kann. Damit ist nun die Basis-Funktionalität, die die Sony-Programmierschnittstelle bereitstellt, abgedeckt.
  • Hilfstexte für die Bedienelemente sind jetzt verfügbar.
  • Kleinere Fehlerkorrekturen.
7. Juli 2018, Version 0.9.5:
  • Handbuch aktualisiert: Erfolgreicher Test mit einer Sony HX60.
9. April 2017, Version 0.9.4:
  • Es gibt einen neuen Dialog Camera Settings; alle Parameter, die die Sony-Programmierschnittstelle bereitstellt, können damit verändert werden.
  • Es gibt einen neuen Dialog Camera Commands; er ersetzt die frühere untere Ebene des Hauptfensters, in der man die Generic Methods auslösen konnte.
  • Es gibt jetzt Tastenkürzel für alle Knöpfe.
  • Die Behandlung der Kamera-Nachrichten wurde verbessert.
8. November 2016, Version 0.9.3:
  • Das Live- Bild kann in Schritten von 90 Grad gedreht werden; nützlich, wenn die Kamera z. B. für Hochformat-Aufnahmen auf einem Stativ montiert ist.
  • Die Farben des Live-Bilds kann man invertieren. Nützlich beim Kopieren von Negativen.
  • Es gibt jetzt einige Tastenkürzel.
5. Juni 2016, Version 0.9.2:
  • "Touch AF"-Funktion implementiert: Man kann den Punkt setzen, auf den die Kamera scharfstellt.
  • Reentrancy-Problem des zugrundeliegenden JSON-Parsers behoben - das Programm ist dadurch stabiler.
27 April 2016, Version 0.9.1:
  • Selbstauslöser-Dialog hinzugefügt.
15. April 2016, V.0.9.0:
  • Erste veröffentlichte Version.

Interessante Links